Entspannt durchs Jahr

Meine Lieben,

Ich wünsche euch erstmal ein grandioses und frohes Jahr 2016!

Das neue Jahr ist mittlerweile schon ein paar Tage alt und so langsam schwinden vielleicht bei dem einen oder anderen die guten Vorsätze und man ist nicht mehr so streng mit sich selbst. Dieses Gefühl kennt wahrscheinlich der ein oder andere ganz gut von sich selbst. Aber woher kommt dieser schnelle Motivationsverlust, wenn man doch noch vor ein paar Wochen so motiviert gewesen ist und sich so viel vorgenommen hat? Vermutlich ist genau das das Problem, dass man sich zu viel vornimmt. Wir leben in einer absoluten Leistungsgesellschaft und von uns wird einfach verlangt, dass wir perfekt funktionieren. Dieser Leistungsdruck färbt sich auch unbemerkt auf unser Ich aus. Wir sind schneller unzufrieden und stellen zu hohe Ansprüche an uns ohne es zu merken. Wir wollen erfolgreich im Beruf sein, die Familie managen und die Weihnachtspfunde am liebsten schon vor Silvester wieder verloren haben bzw am besten gar nicht erst zunehmen. Alles soll perfekt sein und in unserem Wahn verlernen wir immer mehr auf uns und unseren Körper zu achten. Des Weiteren verlieren wir den Blick aufs wesentliche und erkennen nicht mehr die kleinen Dinge in unserem Leben, die unser Leben so schön machen.

Vielleicht ist das einzige was man sich für dieses Jahr vornehmen sollte, sich selbst und seinem Körper mehr Achtsamkeit zu schenken. Vegane Ernährung ist ein guter Start, aber auch regelmäßige Pausen sind sehr wichtig. Ich habe mir vorgenommen jeden Tag eine kleine Meditationseinheit einzulegen, um – auch wenn sie nur sehr kurz ist- einmal am Tag mit mir alleine zu sein.

Nehmt euch nicht zu viel vor und achtet auf die vielen kleinen (aber natürlich auch großen) Dinge, die das Leben so lebens- und liebenswert machen.

Habt ein grandioses Jahr!!!

Meditation Steg

Meditation am See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.